0

In den letzten Jahren gab es für mich im Grunde nicht viel Browser, welche ich aktiv genutzt habe. Allen voran sicherlich der Google Chrome, da er für alle von mir aktuell genutzten Systeme zur Verfügung stehet (Windows, Mac, Android und ChromeOS) und es eine Synchronisation von Daten zwischen diesen Systemen gibt. Hinzukommt natürlich die Nutzbarkeit von Erweiterungen, was bei Chrome leider nicht auf allen Systemen funktioniert.

Das letzte Jahr habe ich auf dem Mac parallel noch Vivaldi getestet, welcher sich ganz gut macht und sehr gut individualisierter ist, aber leider noch nicht für Android zur Verfügung steht [Update 09.09.19: seit heute steht nun die Beta-Version von Vivaldi für Android zur Verfügung 1]. Vivaldi basiert ebenso wie Google Chrome auf dem Chromium und ist somit ebenso mit den Erweiterungen aus dem Chrome Web Store nutzbar.

Für mich ganz neu und seit Ende 2018 auch auf Chromium basierend ist Brave. Und ich bin wirklich beeindruckt, neben den Erweiterungen hat er von Hause aus einen Ad- und Tracking-Blocker an Board, ist für alle von mir genutzten Systeme zu haben und beherrscht außerdem die Synchronisation (im Moment noch nur von Lesezeichen). Daneben versucht sich Brave auch in der Einführung eines Bezahlsystems für Webinhalte (BAT) natürlich optional, wo man einmal schauen muss, wo es hinführt.

Ich werde Brave auf alle Fälle mal auf allen meinen Systemen testen, den gerade in Punkto Geschwindigkeit scheint er im Moment Google Chrome durchaus etwas voraus zu sein.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Brave Browser Speed Test – Vimeo
Quellen und Links
  1. https://stadt-bremerhaven.de/browser-vivaldi-nun-als-beta-fuer-android-verfuegbar/[]