Kategorie: Web 2.0 Seite 1 von 8

photopea

Wie Photoshop nur online und kostenfrei – Photopea

Will man ein Bild kurz beschneiden oder mit einem Text versehen, reichen Onlinetools meist aus. In den letzten Jahren habe ich hierfür immer auf Editor von pixlr.com gesetzt. Da dieser allerdings auf Flash basiert, ist er leider keine Option mehr.

Seit ein paar Monaten habe ich nun Photopea im Einsatz und bin durchweg begeistert, für meine Arbeiten völlig ausreichend. Das Tool erinnert stark an Photoshop und kann auch mit *.psd – Dateien arbeiten, ebenso wie mit *.svg -Dateien. Das und die Möglichkeit mit Ebenen zu arbeiten reicht für meine Ansprüche vollständig aus. Das Tool ist kostenlos, falls man sich an dem Werbebanner auf der rechten Seite nicht stört.

Photopea Editor

Über die bereitgestellt Api kann man Bilder direkt in dem Tool öffnen und diese auch wieder entfernt abspeichern. Hier würde ich mich über Erweiterungen für WordPress und Nextcloud freuen.

3 nützliche Twitter Tools

Ich glaube es ist Zeit einmal ein paar Worte zum Thema Twitter zu verlieren.

Leider sind viele Leute durch die Medien (meist TV) negativ auf Twitter geprägt und nehmen von vornherein schon eine negative Haltung ein. Twitter wird dann immer schnell als unwichtig, belanglos und Zeitverschwendung gebrandmarkt. Ich sehe das nicht ganz so,  Twitter kann dies zwar alles sein, muss es aber nicht. Und das ist auch der große Vorteil, der Nutzer braucht nur das zu konsumieren was er gern will, ihm wird nichts aufgezwungen.

Für mich ist Twitter, ein Informationskanal, ein Iddengeber, ein Hilfeleister und ein Kommunikationsinstrument. Das kann bei anderen völlig anders aussehen, ich finde jeder sollte für sich selbst festlegen was Twitter für ihn  ist bzw. was es werden soll.

Im Folgenden möchte ich drei Tools vorstellen, die mir beim Umgang mit Twitter sehr hilfreich sind.

Denn Anfang macht HootSuite ein Twitter-Client im Browser, mit dem man mehrere Konten gleichzeitig bearbeiten kann. Auch das bearbeiten eines Kontos von mehreren Personen wird durch HootSuite zum Kinderspiel, zusätzlich gibt es einen URL-Verkürzer, Statistiken und zeit-versetztes Senden von Tweets.

Weiter geht es mit Refollow, dem meiner Ansicht nach besten Follower-Management Tool für Twitter. Damit kann man seine Follower und das eigene Following gut aufeinander abstimmen, dafür stehen zahlreiche Filter zur Verfügung. Einfach einmal ausprobieren und etwas “herum” filtern ;-)

Den Abschluss bildet TwitBlock, ein Tool zum aussortieren von Spam-Accounts unter den eignen Followern. Für alle Follower wird eine Punktbewertung erstellt die über die Möglichkeit, das es sich dabei um Spam handelt Auskunft gibt. Trotzdem sollte man immer nochmal genau sehen, ob es wirklich Spam ist.

Mir kann man übrigens unter @LindnerTobias folgen und zum Schluss noch eine kleine Weisheit: “Twitter ist zwar Microblogging, aber Microblogging ist nicht Twitter.”

NewsCaptor – Nachrichtencommunity

In wenigen Tagen, also am 14.3.09 startet NewsCaptor.net eine Nachrichtencommunity. Bin sehr gespannt wie es am Ende funktionieren wird Nachrichten und Community so zu verbinden, das ein richtiger Mehrwert entsteht. Desweiteren wird das System auf WordPressMU und Buddypress beruhen, genau wie die TradiDB (Bin übrigens noch auf der Suche nach Sponsoren für das Tradiballgewinnspiel). Man kann also sehen, dass Einsatzgebiet von Buddypress ist sehr vielseitig. Naja ich bin auf alle Fälle gespannt.

Um den Start von NewsCaptor.net richtig in Gang zu bekommen, wird im Projektblog ein Gewinnspiel veranstaltet. Na dann viel Erfolg mit dem Projekt.

Seite 1 von 8

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén