Kategorie: Fundstücke Seite 1 von 7

photopea

Wie Photoshop nur online und kostenfrei – Photopea

Will man ein Bild kurz beschneiden oder mit einem Text versehen, reichen Onlinetools meist aus. In den letzten Jahren habe ich hierfür immer auf Editor von pixlr.com gesetzt. Da dieser allerdings auf Flash basiert, ist er leider keine Option mehr.

Seit ein paar Monaten habe ich nun Photopea im Einsatz und bin durchweg begeistert, für meine Arbeiten völlig ausreichend. Das Tool erinnert stark an Photoshop und kann auch mit *.psd – Dateien arbeiten, ebenso wie mit *.svg -Dateien. Das und die Möglichkeit mit Ebenen zu arbeiten reicht für meine Ansprüche vollständig aus. Das Tool ist kostenlos, falls man sich an dem Werbebanner auf der rechten Seite nicht stört.

Photopea Editor

Über die bereitgestellt Api kann man Bilder direkt in dem Tool öffnen und diese auch wieder entfernt abspeichern. Hier würde ich mich über Erweiterungen für WordPress und Nextcloud freuen.

T-Shirts satt

Habe einen sehr coolen T-Shirt Dealer gefunden. Der immer wieder Top Preis-Angebote hat und so viel Nerdkram auf T-Shirts druckt. Die Preise liegen zwischen 8€ und 16€, wobei ich das Gefühl habe die 8€ werden alle 2-3 Monate mal aufgerufen, dann hat man 24 Stunden Zeit um sich richtig einzudecken. Zudem gibt es immer wieder andere Aktionen um vergünstigt an Shirts zu kommen. Wie zum Beispiel der Newsletter, der einen Gutscheincode von 1€ bringt.  Achso neue coole Motive kann man auch voten und bekommt dann natürlich eine Info wenn produziert wird.

In letzter Zeit gab es immer mal wieder die Frage, wo ich den meine T-Shirts her habe, von qwertee.com/r/db0bbbc3fe (PS: wenn Ihr über diesen Link ein T-Shirt bestellt bekomme ich ein Überraschungs-Shirt).

mein Google

Heute kommt man leider fast nicht mehr darum herum einen Account bei Google zu haben, demzufolge kann man die Googleprodukte auch nutzen. Ich für meine Person tue dies nur wenigen Projekten und versuche immer darauf zu achten googel nicht all zu viele Informationen von mir zu geben. Allerdings muss man wirklich sagen das einige der Produkte das arbeiten an Projekten gerade in Gruppen wirklich vereinfachen.  Gerade die Integration bzw. die gegenseitige Beeinflussung ist wirklich nett.  igoogle_1233599068919

Aber fangen wir einfach einmal an iGoogle, die personalisierte Startseite von Google nutze ich eigendlich nur als Google Komandozentrale alle von mir genutzen Produkte haben ihr eigenes Gadget.

Also von Links nach Rechts. Das Notizbuch habe ich eigendlich nur mal getestet und nutze es nicht wirklich, auch wird es neuen Nutzen wohl nicht mehr angeboten, trotzdem gibt es hier das Gadget dazu. Darunter befindet sich das Google News Gadget. Weiter geht es in der Mitte, oben befindet sich die Uhrzeit weiter geht es mit dem Google Kalender und dem dazugehörigen Gadget. Ein Blick in die rechte Spalte verrät die Nutzung vom Google Reader samt Gadget. Darunter folgt Google Texte & Tabellen + Gadget und danach Google Mail mit Gadget, wobei ich hier sowieso nur eine Weiterleitung gesetzt habe.

Ich merke immer mehr das es wirklich toll ist auf die schnelle zu shen welches Dokument zuletzt bearbeitet wurde, was es Neues gibt, welcher Blog neue Artikel besitzt und natürlich die Termine nicht zu vergessen. Ich muss mir nur immer wieder sagen, mach nicht alles mit Google. Aber es gibt ja noch eine Menge weiterer Dienste die noch nicht zu Google gehören. Einige davon stelle ich immer mal wieder kurz auf dem ONlinetOOlbox Projekt – onzoo.de vor.  Dafür suche ich übrigens noch Mitstreiter, also wer Lust hat einfach einmal bei mir melden.

Seite 1 von 7

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén